Weibliche C-Jugend Bezirksliga: VfL Waiblingen – TV Stetten 32:16 (19:5)

Im letzten Spiel des Jahres traten unsere C-Mädels beim Tabellenzweiten in Waiblingen an. Verzichten musste man kurzfristig auf die grippekranken Leonie und Franziska.

Gute Besserung euch beiden. Die erste Halbzeit gehörte den Gastgeberinnen, die zur Halbzeit deutlich in Führung lagen. In der Halbzeitpause besprach man in Ruhe die Dinge, die in der zweiten Hälfte besser zu machen wären. Und siehe da, die Mädels setzen die Worte in Taten um und boten dem Favoriten Paroli. Deutlich mehr Bewegung im Angriff und auch in der Abwehr war man schneller auf den Beinen.

So entwickelte sich in der zweiten Halbzeit eine flotte Partie in der die Stettener Mädels zeigten welche Fortschritte sie in der Vorrunde gemacht haben. Zwar konnten keine Punkte auf der Habenseite verbucht werden, aber der Einsatzwille und die Lernbereitschaft der Mädels sind bewundernswert. Die jungen Damen haben sich stetig weiter entwickelt und wenn es so weiter geht werden die ersten Punkte nicht lange auf sich warten lassen.

Es spielten: Marlien Stiegler (Tor), Leonita Kryeziu, Greta Fündling (7), Laura Matthes (1), Lilli Winkelhock (2), Josephine Lampe, Ylvi Felden, Ann-Katrin Bijelic (6/2), Milena Maurer (1)

Advertisements

Männer Kreisliga A: HSV Stamm/Zuff 2 – TV Stetten 27:15 (16:6)

Etwas dezimiert traten die Männer des TVS zum Gastspiel in Stammheim an. Der Start verlief recht ausgeglichen, doch nach dem 5:4 trafen die Gastgeber besser und erspielten sich bis zur Pause einen deutlichen 10-Tore Vorsprung. Vor allem im Angriff fehlten den Stettener Jungs die Einfälle zum erfolgreichen Abschuss.

In der Pause nahm man sich vor sich nicht kampflos in die Winterpause zu verabschieden. Die zweite Hälfte bestritten die Gäste dann auch bei weitem besser und konnten sich wieder etwas rehabilitieren. Nun steht vor Weihnachten nur noch das Bezirkspokalspiel gegen den Landesligisten TSV Schmiden 2 auf dem Programm.

Die Männer freuen sich am 14.12. den Jahresabschluss mit ihren Fans zu feiern.

Es spielten: Timo Felger, Moritz Kalmbach (beide Tor), Vico Schwab, Tino Stadelmaier (4), Stefan Schoch (1), Nico Dürr (3), Fabian Sommer (1), Niko Stadelmaier (2), Stefan Scheible (1), Simon Falckenberg (1), Tim Hill (2/1)

Männer Kreisliga A TV Stetten – TV Oeffingen 3 25:32 (14:16)

Wieder einmal standen die Männer des TV Stetten nach einer Partie mit leeren Händen da. Zum Schluss war die Niederlage verdient, fiel allerdings etwas zu hoch aus. Mit einem Blitzstart gingen die Stettener Jungs mit 2:0 in Führung. Bis zur Halbzeit drehten allerdings die Gäste den Spieß um und lagen ihrerseits mit zwei Toren in Front.

Der Start in die zweite Hälfte gelang und beim 18:19 waren die Gastgeber dran. Doch dann gelang im Angriff 10 Minuten lang nichts mehr und die Oeffinger erzielten ihrerseits 6 Treffer in Folge. Die restliche Zeit spielte die Mannschaft des TVO routiniert runter und ließ nichts mehr anbrennen.

Es spielten: Timo Felger, Moritz Kalmbach (beide Tor), Vico Schwab (5), Tino Stadelmaier, Nico Dürr, Fabian Sommer (2), Niko Stadelmaier (1), Stefan Scheible, Thorsten Schnäbele, Luca Hill (5/3), Gregor Ludwig (2), Simon Falckenberg, Tim Hill (5/1), Yanneck Schorpp (5/1)

Weibliche C-Jugend Bezirksliga: TV Stetten – EK Winnenden 17:29 (6:12)

Zu Beginn des Spiels das gleiche Bild wie so oft in der Saison. Unsere Mädels standen einer defensiven Deckung gegenüber und mühten sich redlich. In der Abwehr wieder viel Laufarbeit in der offensiven Deckung um der körperlichen Unterlegenheit entgegen zu wirken.

Das bekamen die Stettener Mädels so gut hin, dass der gegnerische Trainer zur Halbzeit nicht sonderlich begeistert war. In der zweiten Hälfte deckten die Gäste dann etwas offensiver und ließen den TV Stetten auch im Angriff mitspielen. So entwickelte sich in der zweiten Hälfte ein flottes Spielchen mit mehr Toren als in der ersten Hälfte.

Die Mannschaft kommt immer besser in der Bezirksliga zurecht und hat im letzten Vorrundespiel jetzt noch den Meisterschaftsaspiranten VfL Waiblingen vor der Brust.

Es spielten: Marlien (Tor), Leonita Kryeziu (2), Greta Fündling (6), Lilli Winkelhock (1), Lia Staib, Josephine Lampe, Ylvi Felden, Ann-Katrin Bijelic (2/1), Franziska Sommerer, Leonie Schetter (4/1), Laura Matthes (2)

Weibliche A-Jugend Bezirksklasse: TV Stetten – HSK Urbach/Plüderhausen 30:18 (14:6)

Endlich ist er da, der erste Sieg für die weibliche A-Jgd. Um sich auf das Spiel einzustimmen trafen sich die Mädels zum gemeinsamen Frühstück in der Halle. Gut gestärkt startete der TVS in die Partie und lag nach einer Viertelstunde mit 9:2 in Front.

Bis zu Halbzeit konnte der Vorsprung gehalten werden und so verbrachte man eine beruhigte Pause. In der zweiten Hälfte bauten die Stettener Mädels ihren Vorsprung kontinuierlich aus und konnten am Schluss den ersten Saisonsieg feiern.

Es spielten: Neele (Tor), Jil Heinser (1), Viktoria Amor Heim (4/1), Katharina Gerhardt (1), Olivia Kamchen (6), Philine Lampe (5), Lara Sommer (8), Amelie Bulka, Ida Lambe (5)

Männer Kreisliga A HSG Oberer Neckar 2 – TV Stetten 33:23 (16:6)

Nach dem ersten Heimsieg am vergangenen Sonntag fuhren die Männer des TV Stetten optimistisch nach Wangen. Leider musste das Team neben den Langzeitverletzten Thomas Boss und Alex Schülein mit Yanneck Schorpp und Gregor Ludwig auf zwei weitere Rückraumspieler verzichten.

Also hieß es für andere Spieler in die Bresche springen. Der Start gelang den Hausherren deutlich besser, vor allem die offensive Deckung stellte den TVS vor einige Probleme. Hatte man sich dann eine Chance erspielt, scheiterte am gegnerischen Torwart oder nagelte den Ball an das Gehäuse.

Zur Halbzeit lagen die Stettener Jungs deutlich im Hintertreffen, nahmen sich aber vor in der zweiten Hälfte nochmal alles zu tun um den Rückstand zu verkürzen. Nach weiteren zehn Minuten musste dann Abwehrchef Vico Schwab nach einer Abwehraktion mit einer roten Karte auf die Tribüne, was den Plan stetig mit zwei Kreisläufer zu operieren zu Nichte machte.

Aber der TV Stetten gab nicht auf und versuchte mit verschiedenen Aufstellungen dagegen zu halten und spielte die zweite Halbzeit unentschieden. Im nächsten Heimspiel geht es dann gegen den TV Oeffingen 3, dem Aufsteiger der sich aktuell im Mittelfeld eingerichtet hat. Mit den Zuschauern im Rücken werden die Männer des TV Stetten versuchen weitere Heimpunkte auf der Heimseite zu verbuchen.

Es spielten: Timo Felger, Moritz Kalmbach (beide Tor), Vico Schwab (3), Tino Stadelmaier (1), Robin Teichgräber (1), Fabian Sommer (2), Niko Stadelmaier (1), Stefan Scheible, Thorsten Schnäbele (3), Luca Hill (1), Simon Falckenberg, Johannes Gerhardt (3/2), Tim Hill (8/2)

Weibliche C-Jugend Bezirksliga: HSC Ca-Mü-Max – TV Stetten 21:7 (13:5)

In Cannstatt stand das nächste Kapitel der Serie Jugend forscht auf dem Plan. 4 C-Jugendliche, verstärkt durch 7 D-Jugendliche traten gegen die HSG Ca-Mü-Max an, bei der fast nur Spielerinnen des älteren Jahrgangs aufs Feld liefen. Auch die Körpergröße beeindruckte die Stettener Mädels erst einmal.

Im Spiel zeigten die Mädels erst mal wenig Respekt. In der Abwehr wurden altersgerecht offensiv verteidigt, während der Gegner sich in eine defensive 5:1 Deckung zurück zog. Während der TV Stetten in der Abwehr die körperliche Unterlegenheit mit Laufarbeit einigermaßen kompensieren konnte, war im Angriff kaum ein Durchkommen. Eine starke Torhüterin auf Seite der Gastgeberinnen vereitelte zudem noch einige gute Chancen der Stettener Mädels.

Die ließen sich aber nicht unterkriegen und hielten munter dagegen. So stand zum Schluss zwar eine klare Niederlage, die aber mehr aus der körperlichen Unterlegenheit resultierte als aus handballerischen Defiziten. Auch an der Chancenverwertung kann noch gearbeitet werden.

Die Aufgabe mit jeder Aktion ein bisschen dazu zu lernen, setzen die Mädels prima um. Auch das Spielen auf ungewohnten Positionen wird angenommen und der Kampfgeist der Mädels versiegt wirklich nie. Hut ab meine Damen, wir Trainer sind stolz auf euch und es macht riesig Spaß mit euch zu arbeiten.

Es spielten: Marlien Stiegler (Tor), Greta Fündling (2/1), Lilli Winkelhock (2), Lia Staib, Josephine Lampe (2/2), Leonie Schetter, Ylvi Felden (1), Ann-Katin Bijelic, Franziska Sommerer, Leonita Kryeziu, Laura Matthes.